Wolfgang Horvath
WOLFGANG HORVATH
Künstlerische und organisatorische Leitung
Musiker, Dramaturg und Intendant des Festivals „ORGELockenhaus“, sowie als Darsteller und Sprecher tätig.

Gründer und künstlerischer Leiter des Chores und der Konzertreihe MUSICA SACRA LOCKENHAUS sowie der KAMMERPHILHARMONIE LOCKENHAUS, Kapellmeisterschule, diplomierter Kirchenmusiker und Konzertorganist, Mag. art. et Dr. phil., und seit 1980 als Organist und Chorleiter in Lockenhaus tätig.

Musikreferent seit 1992, 1995 - 2011 als Leiter der Musikabteilung der Diözese Eisenstadt für die Katholische Kirchenmusik im Burgenland verantwortlich.

Domorganist am Dom zu St. Martin in Eisenstadt bis 1999.

Öffentliche Auftritte als Organist seit 1983; seit 1986 für die Gestaltung der Festspielgottesdienste beim Lockenhauser Kammermusikfest verantwortlich.

Bühnenarbeit mit Regisseuren wie Peter Sellars oder Ruth Berghaus an der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen und am Theater a. d. Wien.

Schauspieltätigkeit im dt. Sprachraum seit 1988. Dramolette, Kollagen, szenische Lesungen, oft im Kirchenraum. Improvisationsabende mit Edgar Unterkirchner, Saxophon.
Zusammenarbeit mit Bernarda Fink, Frank Hoffmann, Robert Holl, Angelika Kirchschlager, Gidon Kremer, Elisabeth Kulman, Eduard Kutrowatz, Romuald Pekny, Ildikó Raimondi, Martin Schwab, Peter Simonischek u. v. a.

Programme (Auswahl):
Peter und der Wolf (Sergei Prokofjew), Kreuzweg (P. Claudel), Hiob (P. Eben), Kain und Abel (Kollage), In hora mortis (Th.Bernhard), Totentanz (H. Distler), Sonnengesang (Dramolett), Dichterliebe (H. Heine), Lyrik (H. Hesse, H. v. Hofmannsthal, R. M. Rilke, H. Domin, N. Sachs u. a.), Lesungen (Leo Perutz, H. Rosendorfer, G. Meyrink, A. Schnitzler, J. Sobol, J. Winkler u. a.)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
Kostprobe einer Lesung seiner eigenen Texte:

"Die neugierige Seele"
"Im Geschäft"
"Perpetuum mobile"


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weitere Auftritte mit Musica Sacra Lockenhaus und der Kammerphilharmonie Lockenhaus:

Franz Liszt:

"Ave Maria"

"Tantum ergo sacramentum"

"O filii et filiae"


Aus dem REQUIEM von W. A. Mozart:

Introitus und Kyrie

Dies irae


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Wolfgang Horvath
ORGELockenhaus 2012, von Wolfgang Horvath gegründetes und geleitetes Orgelfestival  findet von 27. Juni bis 1. Juli und von 12. bis 15. Juli 2012 in Lockenhaus statt.
» online Kartenvorverkauf

auch bei:
Raiffeisenbanken und
Ö-Ticket 01/96096