Wolfgang Horvath

Pressestimmen


„Auf einem steilen Weg nach oben“

 

„Eindrucksvoll gab Wolfgang Horvath als Sprecher und Akteur mit der Figur des Todes diesem Kunstwerk eine ergreifende Tiefe, die die Musik erst richtig zur Geltung kommen ließ.“


„Er vermittelte eindrucksvoll den zentralen Grundgedanken des Stückes...“


„Das Engagement des Schauspielers Wolfgang Horvath erwies sich als Glücksgriff: Mit ausgezeichneter Sprache und intensivstem Ausdruck versetzte Wolfgang Horvath das Publikum in Hochspannung.“


„Als Sprecher hat sich Wolfgang Horvath profiliert, im Ganzen ein sehr stark beeindruckender und ausdrucksvoller Abend.“


„Im Dialog ... von Horvath intensiv in Szene gesetzt, entstand ein Geflecht aus Musik und Wort... überaus eindrucksvoll. ... Stille. ... Tosender Applaus.“


„Rezitation und Darstellung haben zu einer außergewöhnlich dichten Stimmung geführt, der sich kein Zuhörer hat entziehen können.“


Montag, 14. Februar, 23.03h, Radio Ö1

Zeit-Ton

Franz Zebinger: Todestöter. 

Gestaltung: Gerhard Krammer

Aufzeichnung der Uraufführung bei  "ORGELockenhaus 2010"


Sonntag, 20. Februar 2011, 14.05h, Radio Ö1

Menschenbilder

"Klang-Kraft-Werk Orgel"

Der Organist und Dirigent Wolfgang Horvath.

 

Der Vollblutmusiker, Intendant und Darsteller ist eine Persönlichkeit im pannonischen Kulturleben. Heinz Janisch gelstaltete aus Anlass des LISZTJAHRES 2011 ein berührendes Ö1-Porträt, in dem viele bisher unbekannte Facetten aus einem 30jährigen künstlerischen Wirken zur Sprache kommen.

lesen Sie mehr ›


Sonntag, 20. Jänner 2013, 20.00h, Radio Maria

Lebensbilder

 

'Ohne Glaube wär meine Musik nur leeres Getöne' 

Wolfgang Horvath, Organist, Intendant, Dirigent - eine Persönlichkeit im pannonischen Kulturleben

Zu hören in der Radio Maria Radiothek

Fotos © Nancy Horowitz

BILDER PER KLICK VERGRÖSSERN